SYNNADA

SYNNADA
seu SYNADA Ptol singular. et plural. num. Sinada, urbs Phrygiae magnae archiepiscopalis et metropolis, ingens,
sub qua 20. urbes episcopales olim fuêre, marmore clara, quod Synnadicum appellatur, teste Strab. l. 12. Claudian. in Eutropl l. 2. v. 271.
—— Pretio saque picto
Marmore, purpureis cui cedunt Synnada venis.
Vide sis illic Heinsium. Stephanus: Σύνναδα, πόλις Φρυγίας. Hîc quidam Praesules, coetu coactô, A C. 265. Baptismum ab Haereticis administratum, nullum pronuntiârunt. Euseb. Histor. l. 7. Baron. in Annal. Papinius Synnaden vocat. Sic enim ille in Surrentino Pollii, l. 2. Sylv. 2. v. 87.
Synnade quod maestâ Phrygiae fodêre secures,
Per Cybeles lugentis agros, ubi marmore pictô
Candida purpureô distinguitur area gyro.
Nic. Lloydius.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Synnada — • Titular metropolis in Phrygia Salutaris. Synnada is said to have been founded by Acamas who went to Phrygia after the Trojan war and took some Macedonian colonists Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Synnada     Synnada …   Catholic encyclopedia

  • Synnada — (Greek: polytonic|Σύνναδα) was an ancient town of Phrygia Salutaris in Asia Minor. Its site is now occupied by the modern Turkish town of Şuhut, in Afyonkarahisar Province. [Barrington|62 notes] Synnada remains a Roman Catholic Titular metropolis …   Wikipedia

  • Synnada — ou Sinada ou Synada est une ville antique de Phrygie, dont elle devint la capitale sous Constantin. Elle aurait été fondée par Acamas[1]. Elle était célèbre pour ses carrières de marbre. Elle s appelle actuellement Şuhut, en Turquie. Histoire… …   Wikipédia en Français

  • Synnada — bezeichnet: eine antike Stadt in Phrygien, siehe Synnada (Phrygien) ein Titularbistum, das auf ein früheres Bistum dieser Stadt zurückgeht, siehe Synnada in Phrygia eine antike Stadt in Nordafrika, siehe Synnada (Mauretanien) ein Titularbistum,… …   Deutsch Wikipedia

  • Synnăda — (Synada, Synas), Stadt in Phrygien, Anfangs klein, wurde unter römischer Herrschaft Sitz eines Conventus juridicus u. später die Hauptstadt von Phrygia salutaris; beim j. Eski Kara Hissar, nach And. bei Surmenéh. In der Nähe bei dem Flecken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Synnada — Synnada, antike Stadt in Phrygien, Niederlage des in der Römerzeit in der Nähe gebrochenen Porta Santa Marmors, einer Breccie mit weißen, gelbroten, schwarzen etc. Flecken; heute Tschifut Kassaba …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Synnada in Mauretania — (ital.: Sinnada di Mauritania) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein ehemaliges Bistum in der antiken Stadt Synnada in der römischen Provinz Mauretania Caesariensis im Norden des heutigen Algerien.… …   Deutsch Wikipedia

  • Synnada in Phrygia — (it.: Sinnada di Frigia) ist ein Titularerzbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein untergegangenes Erzbistum in der antiken Stadt Synnada in der kleinasiatischen Landschaft und spätantiken römischen Provinz Phrygien.… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael of Synnada — (Michael the Confessor) (died 826) was a bishop of Synnada from 784[1]. Much influenced by Patriarch Tarasios of Constantinople, he carried out diplomatic missions for him and Byzantium. He clashed with the Emperor Leo the Armenian over Leo s… …   Wikipedia

  • Sinnada di Mauritania — Synnada in Mauretania war eine antike Stadt in der römischen Provinz Mauretania Caesariensis im Norden von Algerien. Synnada in Mauretania (ital.: Sinnada di Mauritania) ist ein ehemaliges Bistum der römisch katholischen Kirche und heute ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.